10 Jahre deutsche diplomatische Vertretung in Cebu

29.04.2019 - Am 29. März 2009 erhielt Cebu eine deutsche diplomatische Vertretung - nach einer Pause von ca. 100 Jahren. Bereits im Jahre 1871 war in Cebu City ein Kaiserliches Vizekonsulat eingerichtet worden. Dieses bestand bis in das erste Jahrzehnt des folgenden Jahrhunderts.

Von links: Counsellor and Director Hiroshi Watanabe (Japan) Ambassador Dr. Gordon Kricke, Consul General Wonjae Uhm (Korea)


Vereidigung des Honorarkonsuls Dr. Franz Seidenschwarz im Jahre 2009.
Von links: Botschafter Christian-Ludwig Weber-Lortsch, Gouverneurin Gwendolyn Garcia, Dr. Franz Seidenschwarz, Frau Elizabeth Seidenschwarz


Antrag auf Schengenvisum in Cebu möglich

24.01.2019 - Ab dem 18. Februar 2019 ist es möglich ein Schengenvisum (= Touristenvisum) hier in Cebu City zu beantragen.

1. Die deutsche Botschaft in Manila wird ab 18. Februar 2019 das Antragsverfahren für Schengen-Visa mit Hauptreiseziel Deutschland (bzw. Ersteinreiseziel Deutschland bei gleich langen Aufenthalten in anderen Schengen-Mitgliedsstaaten) an die Firma VFS Global auslagern.

Ab dann hat jeder Antragsteller die Möglichkeit, seinen Visumantrag von Montag bis Freitag zwischen 07:00 Uhr und 11:00 Uhr und zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bei folgenden Visa-Annahmezentren der Firma VFS Global zur Entscheidung durch die deutsche Botschaft Manila einzureichen:

VFS Global German Visa Application Center in Manila,
M01 Mezzanine Floor, Eco plaza Bldg.,
Don Chino Roces Avenue,
Makati City, Metro Manila

oder

VFS Global German Visa Application Center in Cebu,
Unit 503, 5th Floor, Keppel Center,
Samar Loop cor. Cardinal Rosales Avenue,
Cebu Business Park, Cebu City

2. Die Terminvergabe direkt durch die Firma VFS Global wird ab 1. Februar 2019 möglich sein. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an die Firma VFS Global. Die Kontaktdaten lauten wie folgt:

Webseite: www.vfsglobal.com/Germany/Philippines
Email: info.geph@vfshelpline.com
Telefon: + 632 5238 2514

3. Vorteile der Antragstellung im Visa-Antragszentrum:
- keine langen Wartezeiten zwischen Termineinholung und Antragstellung
- flexiblere Terminvergabe durch VFS als bei direkter Vorsprache in der Botschaft
- Antragstellung durch Bevollmächtigten möglich, (außer im Falle der Erforderlichkeit der Erfassung biometrischer Daten)
- Passversand direkt nach Hause kann vereinbart werden
- Bearbeitungsstand jederzeit online einsehbar
- kostenlose SMS Updates können vereinbart werden

4. Die Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Firma VFS Global ist freiwillig; die hierfür entstehenden Kosten werden direkt bei Vorsprache an die Firma VFS Global bezahlt. Unabhängig davon ist ebenfalls bei der Vorsprache bei VFS Global weiterhin die Gebühr für ein Schengenvisum in Höhe von 60,00 EUR (reduziert 35,00 EUR für Antragsteller unter 12 Jahren) in Philippinischen Peso zu entrichten, die von der Firma VFS Global an die Botschaft weitergeleitet wird.


Erster Cebu-Besuch unseres neuen Botschafters, Herrn Gordon Kricke


02.07.2017 - Herr Gordon Kricke, der neue Botschafter für die Philippinen, hat am 8. und 9. Juni seinen ersten offiziellen Besuch in Cebu abgestatted. Er hat dabei auf der Jahrestagung der GIZ einen Eröffnugsvortrag über den Stand der bilateralenm Beziehungen mit den Philippinen gehalten. Anschiessend hat er zwei deutsche Firmen besucht und deutsche Geschäftsleute zu einem Frühstückstreffen empfangen. Bei inem Besuch im Capitol wurde ihm vom Gouverneur von Cebu, Herrn Hilario Davide III, der Schlüssel zur Provinz von Cebu überreicht.

Bilder:
1. und 2. Besuch einer deutschen Exportfirma
3. Treffen mit deutschen Geschäftsleuten
4. Gouverneur Hilario Davide III überreicht Herrn Kricke den Schlüssesl zur Provinz von Cebu


Good bye Mrs. Charisse R. Lomon

Wir sind Ihnen dankbar für Ihren engagierten Service im Büro des deutschen Honorarkonsuls in der Stadt Cebu. Unsere besten Wünsche für Ihre neue Beschäftigung in Dubai.


Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für im Ausland geborene Kinder deutscher Eltern


09.03.2017 - Nichterwerb der deutschen Staatsangehörigkeit für im Ausland geborene Kinder deutscher Eltern (§ 4 Abs. 4 Satz 1 i.V.m. Satz 3 Staatsangehörigkeitsgesetz). Bei Geburt im Ausland erwerben Kinder, deren deutsche Eltern oder deutscher Elternteil nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren wurde(n) und zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes ihren / seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben / hat, nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie durch Geburt eine ausländische Staatsangehörigkeit erwerben. Nur wenn die Eltern innerhalb eines Jahres nach der Geburt des Kindes beim zuständigen Standesamt in Deutschland oder bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen Antrag auf Beurkundung der Geburt des Kindes im Geburtenregister stellen, erwirbt das Kind rückwirkend zum Zeitpunkt seiner Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit.

Beispielfall: Herr A wird von seiner Firma im Jahr 1999 nach Spanien versetzt. Dort kommt am 01.02.2000 seine Tochter Klara auf die Welt. Die Familie kehrt nach einigen Jahren zurück nach Deutschland. Klara lernt im Jahr 2018 einen US-amerikanischen Staatsangehörigen kennen, mit dem sie in die USA zieht. Dort kommt am 01.01.2020 ihr Sohn zur Welt. Obwohl seine Mutter Deutsche ist, erwirbt er nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, da er durch Geburt in den USA die US-amerikanische Staatsangehörigkeit erwirbt. Damit das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit erwirbt, müssen Klara oder der Vater des Kindes beim zuständigen Standesamt in Deutschland oder der zuständigen deutschen Auslandsvertretung einen Antrag auf Beurkundung derGeburt ihres Kindes stellen. Wenn der Antrag fristgerecht und vollständig gestellt wird, kann dem Kind auf Antrag ein deutscher Pass ausgestellt werden.